02 – Königsklasse

[Olli Banjo]
Ich bin Hip-Hop, auch wenn ich es nicht auf Mauern schreibe,
in Sachen Rap steh ich über den Dingen, wie Bauarbeiter.
Ich reite auf 10 Elefanten in dein Amiland,
erober’ Rap wie 5 Napoleons und 10 Hannibals.
Ich bin am Dues Payin’ und kann in der Szene punkten,
doch ich kann Rap nicht helfen, wie eine Penispumpe.
Ich bin der Thronfolger, macht eure Kassetten aus,
von mir wird erwartet, dass ich mir ein Zepter zur Kette kauf.
Ich investiere Blut und Schweiß, schon von Anfang,
und steh mit Rap in direkter Linie, Blutverwandtschaft.
Ich schreibe Rhymes, wie in Monaco, auf der Yacht im Traumhaus,
Hobbyrapper, behandel dich wie nackte Clowns,
ich lach sie aus.
Dieses Schlachtfeld ist frei von allen Effekten,
dieser Stahl ist hart und ehrlich,
Rapper fallen wie Insekten.
Die gegnerische Propaganda Maschinerie versagt,
hier geht es Mann gegen Mann, hier geht es Bar gegen Bar.

[Chorus 2x]
Das hier ist die Königsklasse,
das ist die Königsrasse,
wir sitzen auf Riesen und testen kostbares Öl aus Tassen.
Wir haben den härtesten Stahl, den edelsten Tropfen,
unser Volk voller liebe und Loyal wie dänische Doggen.

[Olli Banjo]
Ich bin das Non-Plus-Ultra, dieser deutschen Rapszene,
das Enfant terrible, schwarzes Hoodie, Silber-Eckzähne.
Ich bin Antibiotikum für des Volkes Tollwut,
Sparring 2 setzt die Messlatte gegen Vollmond.
Olli Balboa ist der schönste Rapper, frag 100 Frauen,
ich bin jetzt ein Star, meine Fanbase wächst wie ein gesunder Baum.
Es gibt nur ein Rapgott,
ich werf auf der Venus Diskus,
ich kenn im Rap keine Obrigkeit,
ich kenn nur Jesus Christus.
Die deutsche Kultur ist am Limit, geht der Atem aus,
dieser schwarze He-Man boxt Säcke mit der Platin-Faust.
Dieser Rap ist Ober-Großmacht, Stalin, Cosa Nostra, Castro, Adenauer,
das ist großes Pokern, frohe Ostern.
Das ist größer als die Beatles und kein Fall für Bauern,
das ist Pearl Habor, mehr Relevanz, als der Fall der Mauer.
Olli Balboa, Motherfucker, geschossen,
der Wahnsinn, Sparring 2, der King, der Kaptain, nie wieder offene Fragen.

[Chorus 2x]
Das hier ist die Königsklasse,
das ist die Königsrasse,
wir sitzen auf Riesen und testen kostbares Öl aus Tassen.
Wir haben den härtesten Stahl, den edelsten Tropfen,
unser Volk voller liebe und Loyal wie dänische Doggen.

[Sido]
Ich setzt die Krone auf,
kletter den Thron hinauf.
Ich bin Deutschrap, seine Königsklasse,
so sieht’s aus.
Sie küssen meinen Arsch,
wischen meinen Arsch,
und lecken an den Königskugeln,
zwischen meinen Waden.
Ich gehör’ nach oben,
guck das Zepter steht mir.
Mir gehört die ganze Szene hier,
komplett versteht ihr.
Ich bestimm’ die Regeln,
ich gib ‘nen Fick auf den Pöbel.
Such in meinem Schloß nach deinen chiquen geklauten Möbeln,
ihr macht alles, was ich will, weil ich aus Gold bin,
ich bin wie eine Faust aus Feuer, gegen dein Holzkinn.
Ich bleib ein Straßenjunge, sieh es ein, nichts ändert mich,
nett sein zu Leuten, weil das besser ist,
ich kenn’ das nicht.
Ihr könnt nichts von mir erwarten, ich bin ein Egoist,
bitte quatsch’ mich nicht mehr voll, als wenn du Jesus bist.
Ihr seit für einander da, das macht ihr schön ihr Affen,
holt den roten Teppich für den König aller Königsklassen.