10 – Papa

Mein Vater kommt aus dem Land von Dr. Alban,
man Vater ist schwarz, wie ‘ne Nacht im Balkan.
Mein Vater, sein Land ist echt heiß, heiß, Hitze, Hitze,
mein Vater isst gern frische gemischte Fischgerichte.
Bei mir zuhause guckt mein Vater jeder komisch an,
aber er war noch nie zu hause, er lebt Polygam.
Mein Vater, sein Vater ist mein Opa zwei,
mein Opa mag meinen Vater nicht mehr, weil sein Enkel ist weiß.
Mein vater fährt gern schnelle Autos auf der Fahrbahn,
mein Vater hat aber kein Auto, nur ein Fahrrad.
Mein Vater trägt gern’ Krawatte und Lackschuhe,
mein Vater sucht in Europa eine Schatztruhe.
Mein Vater muss nämlich sonst zurück in sein Lehmhaus,
und in ‘nem Lehmhaus gehen dann die Ideen aus.
Mein Vater schreibt nie Briefe an seinen hellen Sohn,
er ruft mich auch nie an, ich glaub mein Vater hat kein Telefon.

[Chorus]
Papa, ich weiß das Leben war schwer,
Papa, ich weiß das Leben ist nicht fair.
Papa, wo ist die Mundharmonika,
yeah, yeah, yeahhhh

Mein Vater hat echt Talent, er spielt gut Fußball,
er hatte schon ein Probetraining bei Fortuna.
Mein Vater schlug’ aber dem Trainer ins Gesicht,
er hatte meinen Vater in der Kabine beschimpft.
Mein Vater hat bei sich zu hause auch studiert,
auf dem Arbeitsamt wurde das Studium nicht akzeptiert.
Mein Vater isst gern’ alle Hirse mit den Händen,
Weihnachten gabs aber Hirschbraten und Ente.
Mein Vater hört gerne Reggea, Soul und Funk,
ich hör’ gern Trash, Metal, Drum ‘n Base und Punk.
Mein Vater weiß viel zu wenig von seinem Sohn,
aber sein Sohn ist viel zu wenig schon gewohnt.
Mein Vater bezahlt keine Alimente, keinen Pesos,
mein Vater hat Glück, weil sein Sohn glaubt an Jesus.
Mein Vater fährt ‘n großes Taxi in London,
mein Vater weiß nicht, was auf ihn zukommt, wenn sein Sohn kommt.

[Chorus 2x]
Papa, ich weiß das Leben war schwer,
Papa, ich weiß das Leben ist nicht fair.
Papa, wo ist die Mundharmonika,
yeah, yeah, yeahhhh